Rezension: Fit fürs Studium – Informatik

Allgemein

Bei Fit fürs Studium – Informatik handelt es sich um ein Sachbuch, welches helfen soll erfolgreich ins Informatik-Studium einzusteigen. Das Buch erschien 2017 im Rheinwerk Verlag, umfasst 411 Seiten und kostet 24,90 Euro. Es beinhaltet 21 Kapitel zu den wichtigsten Grundkenntnissen für das Studium. Geschrieben wurde das Buch von den am Hasso Plattner Institut tätigen Studenten Philipp Fischbeck, Arne Boockmeyer und Stefan Neubert, welche sich mit der Thematik natürlich bestens auskennen.

Inhalt

Am Anfang jedes Kapitels wird der Leser durch einfache Aufgaben, welche meist aus dem ganz normalen Alltag stammen, dazu angeregt sich Gedanken über das Thema zu machen. Das bedeutet, dass die Autoren nicht einfach nur ihr Wissen aufgeschrieben haben und der Leser sich vom Wissen ‚beregnen‘ lassen muss, sondern sich durch diese einfachen Aufgaben meist ganz von selbst den groben Inhalt erarbeit. Zum Beispiel erstellt der Leser eine Anleitung, wie man aus einem Labyrinth entkommen kann, welches in Form einer Zeichnung vor ihm liegt. Diese Aufgabe ist ganz simpel, im Grunde aber schon ein kleiner Algorithmus. So bekommt der Leser einen einfachen Einstieg und hat schnell eigene Lernerfolge und Ideen.

Neben Algorithmen beschäftigt sich das Buch unter Anderem mit verschiedenen Suchoptionen und wie diese funktionieren. Auch Datenstrukturen und Datenbanken werden von den Autoren einfach und leicht verständlich erklärt. Natürlich spielt auch der Computer an sich eine wichtige Rolle. Was helfen komplexe Datenstrukturen, wenn man sie nicht ausführen kann? Darum gehen die Autoren auf Hardware , Betriebssysteme und das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ein und erklären leicht verständlich, wie ein Computer funktioniert.

img_1133Damit man sich im Internet sicher bewegt werden auch einfache bis komplexe Verschlüsselungsverfahren erläutert. Dies ist sehr wichtig, um seine Daten im Netz vor anderen Personen zu schützen. Auch auf Strategien, um solch eine Verschlüsselung zu knacken wird eingegangen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich häufig kleinere Fehler beim programmieren einschleichen. Dann sitzt man vor seinem endlos langen Code und überlegt fieberhaft wo das Problem liegt. Doch auch hierfür gibt es ein Kapitel, in dem die verschiedensten Fehler in Code und Software erleuchtet werden. Die Autoren geben dem Leser nützliche Tipps um solche Fehler vorzubeugen – und sollte dies nicht klappen, auch Lösungsansätze zum beheben der Fehler.

An alle Menschen die denken, der typische Informatiker sitzt allein in einer kleinen Kammer vorm Computer: Im Gegenteil. Wie auch in allen anderen Bereichen des Lebens braucht es häufig viele Menschen mit verschiedensten Ideen und Einfällen um am Ende ein gutes Resultat zu erzielen. Die Informatik ist da keine Ausnahme. Darum beschäftigt sich der Leser ein ganzes Kapitel mit der Frage, wie man am Besten in einem Team arbeiten kann um gemeinsam zu programmieren und warum dies so wichtig ist.

Ziemlich am Ende des Buches findet dann auch eine Einführung in die wohl wichtigste Programmiersprache statt – Java. Hier werden erste Klassen und Objekte erstellt, Datentypen verknüpft und Schleifen gebaut.

Auch Ethik ist in der Informatik sehr wichtig. Was ist rechtlich erlaubt, was menschlich vertretbar? Wie wird mit der Abhängigkeit von Technik umgegangen? Welchen Wert haben unsere Daten, welche von Facebook, Instagram und Google gesammelt werden? Mit all dieses wichtigen und interessanten Fragen setzen sich Leser und Autoren auseinander.

Ganz zum Schluss geben die Autoren Tipps, wie ein guter Informatik-Einstieg gelingt und wie man überhaupt Informatiker werden kann. Zu diesem Kapitel gehören unter Anderem Organisation-Tipps im Studium, die grundlegenden Studieninhalte sowie die Ausbildung zum Informatiker als Alternative zum Studium.

Bewertung

Fit fürs Studium – Informatik ist ein sehr hilfreiches Buch und ideal für alle Informatik Begeisterten und die, die es noch werden wollen. Die teils sehr komplizierte Thematik war für mich gut verständlich erklärt. Vor Allem die kleinen Knobelaufgaben haben mir sehr viel Freunde bereitet und geholfen das Thema zu verstehen. Viele Tipps und Tricks konnte ich gleich beim programmieren anwenden. Ich finde das Buch sehr gelungen, besonders da die Studenten dem Leser alles erklären. Ich denke, dass das Buch so gut verständlich ist, weil die Autoren wissen welches Wissen für das Studium erforderlich ist und mit welchen Tricks man sich das Leben während des Studiums leichter machen kann.

Alles in einem sehr empfehlenswert! Für mich war das Buch wirklich genau das, wonach ich schon lange gesucht hab – Ein übersichtliches, leicht verständliches und spannendes Buch zum Thema Informatik.

5 Sterne


Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Vielen Lieben Dank an den Verlag ❤


Vielen Dank, dass du meine Rezension gelesen hast. Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen und dass sie dir gefallen hat. Solltest du Fragen, Anregungen, deine eigene Meinung zum Buch oder sonstige Kritik haben, schreib mir doch gerne einen Kommentar (geht auch ohne WordPress Konto) oder schreib mir eine Mail. Du würdest mich riesig unterstützen wenn du meinem Blog folgst oder einen Like hinterlässt. Hoffentlich bis bald, Hanna ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s