Rezension: Die Herren von Winterfell

Allgemein

Der Fanatsy-Roman Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell wurde von George R.R. Martin geschrieben und ist das erste Buch der Reihe. Es erschien 1996 in Englisch und ein Jahr später 1997  in Deutsch im Blanvalet Verlag mit ca. 575 Seiten. Das Taschenbuch (siehe Bild) kostet im Original 15 Euro und das Hardcover 30 Euro. Das Buch dient als Vorlage der weltweit erfolgreichen Serie Game of Thrones. Es spielt in der von George R.R. Martin geschaffenen Fantasy-Welt Westeros, welche sich in mittelalterlichen Zuständen befindet. Im Buch begleitet man verschiedene Charaktere aus unterschiedlichen Häusern und Altersstufen, jedes Kapitel ist aus der Sicht einer anderen Person geschrieben.

Inhalt

Im zentralen handelt Die Herren von Winterfell von Ned Stark und seiner Familie. Ned ist der Lord von Winterfell und herrscht über sein Reich, bis der König, welcher auch ein alter Freund von Ned ist, zu ihm nach Winterfell reist. König Robert Baratheon möchte, dass Ned seine ‚Hand‘ wird und ihm beim regieren seines Reiches hilft, da die alte Hand verstorben ist. Ned reist also mit seinen beiden Töchtern Sansa, welche später mit Prinz JoffreRezension Die Herren von Winterfelly verheiratet werden soll, seiner jüngeren Tochter Arya und den beiden Schattenwölfen  in die Hauptstadt um beim König zu wohnen. Währenddessen verbleiben seine drei Söhne Robb, Bran und Rickon zusammen mit seiner Frau auf Winterfell. Neds Bastard Jon Schnee geht zur Mauer und schließt sich der Nachtwache an, welche das Reich vor den Wildlinge im Norden beschützt. Als ein Attentat auf Bran stattfindet, wobei der Junge fasst getötet wird, verlässt Catelyn Stark (die Frau von Ned) ebenfalls Winterfell um den Auftraggeber des Attentäters zu finden. So fällt die Herrschaft über Winterfell an Robb Stark, welcher noch selbst fast ein Kind ist. Auch in der Hauptstadt bahnen sich Konflikte an, denn Ned findet heraus, dass sein Vorgänger nicht durch einen natürlichen Tod starb und versucht nun das Geheimnis der Königsfamilie Baratheon / Lannister  zu lüften, wobei er sich und seine ganze Familie in Gefahr bringt. Außerdem bahnt sich auch auf der anderen Seite von Westeros jenseits der Meerenge eine Katastrophe an, denn Daenerys Targaryen, die eigentlich rechtmäßige Herrscherin über den Thron, wird mit einem Khal (König) verheiratet und erhält so ein ganzes Heer an Männern. So begleitet der Leser die verschiedenen Charaktere auf deren Reisen und wie sie sich gegenüber den Intrigen und Gefahren beweisen.

Bewertung

Das Buch Die Herren von Winterfell ist sehr gut geschrieben – Es fällt dem Leser leicht, sich in das düstere und teilweise auch grausame Westeros zu versetzten. Bei so vielen Charakteren gibt es für jeden Geschmack einen Charakter den man mag. Doch zu sehr sollte man sich nicht an die Charaktere gewöhnen, denn jeder kann der nächste sein der sterben wird, auch Hauptcharaktere können in Westeros leicht sterben. Das hält den Roman sehr spannend. Auf den über 570 Seiten passiert sehr viel Handlung, sodass das Buch nicht langweilig wird. Trotz der vielen Seiten wirkt das Buch nicht gezogen oder unnötig gestreckt. Auch findet man sich schnell in George R.R. Martins Welt zurecht, da er jeden Beruf und das Verhältnis zwischen Personen und Häusern einfach erklärt.

Fazit

Die Herren von Winterfell ist ein sehr gut gelungener Fantasy Roman. Nicht umsonst ist er ein Spiegel Bestseller und wird von vielen Kritikern als Meisterwerk angesehen. Für Fantasy Fans ist dies eine absolute Kaufempfehlung, und auch andere Leser die gerne Mittelalter Romane lesen sollten sich dieses Buch kaufen. In diesem dramatischen Werk werden auch Themen wie Liebe und Verrat angeschnitten, sowie dem inneren Konflikt der Charaktere.


Aufgrund dessen, dass in diesem Buch auch Inzest, Vergewaltigungen, Sex, Krieg und grausame Ermordungen Themen sind, empfehle ich das Buch Lesern die mindestens um die 16 Jahre alt sind, für junge Leser ist das Buch noch nichts.

Insgesamt bekommt das Buch Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell die Höchstwertung an Sternen, da es fesselt, den Leser mitreißt und vollkommen in seinen Bann zieht:

5* Sterne

Habt ihr das Buch auch schon gelesen ? Wie ist eure Meinung dazu ? Konnte ich euch mit meiner Rezension helfen ? schreibt es doch gerne in die Kommentare 😉 ich versuche dann schnellstmöglich zu antworten.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Rezension: Die Herren von Winterfell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s